fbpx

Google Core Updates: Tipps für einen langfristigen Erfolg

Google Core Updates können unerwartet und unangekündigt durchgeführt werden und sind die Ängste von vielen Webseitenbetreibern. Dabei ist diese Angst in vielen Fällen unbegründet. In diesem Artikel geben wir hilfreiche Tipps, die Ihre Webseite bestens auf die bevorstehenden Google Core Updates vorbereitet. 

Inhatsverzeichnis

Was wird unter einem Google Core Update verstanden?

Unter dem Google Core Update wird eine Änderung im Google Kern (engl. Core) und somit auch in der Beurteilung und Bewertung des Suchalgorithmus verstanden. Das Ziel so eines Updates ist, die Qualität der Suchergebnisse für die Nutzer zu verbessern. Diese Updates können auch mehrmals im Jahr vorkommen und führen in der Regel wertvolle und aktuelle Verbesserungen wie z.B. die Einführung von E-E-A-T, welche sich positiv auf das Sucherlebnis der Nutzer auswirken sollen.

In vielen Fällen kann es ebenfalls relativ schwer sein, diese Updates zu deuten, da sich Google nicht immer über bereits durchgeführte Updates äußert. Daher bleiben viele Änderungen auch lange unbemerkt. Aus diesem Grund ist es in jedem Fall ratsam, den Grundlagen der Google Suche sowie den Best Practices Empfehlungen zu folgen.

Google Core Update Tipps langfristigen Erfolg

Die Zusammensetzung des Google Cores

Mit dem „Google Core“ ist der Suchalgorithmus gemeint, der für die Anzeige der Suchergebnisse verantwortlich ist. Dieser Algorithmus ist von vielen unterschiedlichen Faktoren, wie z.B. den Core Web Vitals oder zahlreichen technischen Informationen, abhängig. Neben diesen Faktoren sind auch unterschiedliche Signale wie z.B. die Anzahl und Qualität der Verlinkungen wichtig, welche den Webseiten-Trust steigern. Damit ist es also äußerst schwierig, alle einzelnen Bestandteile des Google Kerns auszulisten, da hierbei zahlreiche Faktoren und Signale den Suchalgorithmus auf unterschiedliche Weise beeinflussen können. Auch die Gewichtung der einzelnen Faktoren kann sich im Laufe der Zeit durch z.B. ein Google Core Update schnell ändern. Die exakte Zusammensetzung des Kerns ist daher in seinen einzelnen Bestandteilen nur schleierhaft zu deuten.    

Wo kann ich mich über das aktuelle Google Core Update informieren?

Es gibt einige verschiedene Möglichkeiten, sich über die Auswirkungen und Änderungen der bereits durchgeführten Google Core Updates zu informieren. Welche das sind, wird im folgenden Abschnitt genauer beleuchtet. 

  • Google Search Central
    Eine nützliche und zuverlässige Quelle ist immer die Google Search Central. Hier werden neben einer Dokumentation der neusten Änderungen auch hilfreiche Videos mit den Google Entwicklern oder auch weitere hilfreiche Informationen in Form eines Blogs geteilt. 
  • Erfahrungsberichte von anderen Webmastern:
    Manchmal kann es auch besonders hilfreich sein, sich in SEO- oder Webmaster-Foren umzuschauen. Hier werden oftmals persönliche Erfahrungsberichte oder auch Case-Studies von anderen Webseitenbetreibern geteilt. Anhand dieser Informationen lassen sich häufig hilfreiche Schlüsse ziehen. 
  • Twitter und andere sozialen Medien:
    Auch ein Blick in die sozialen Netzwerke, besonders Twitter, kann äußerst lohnenswert sein. Einige Google-Mitarbeiter wie Senior Analyst John Mueller veröffentlichen gelegentlich hilfreiche Tipps und Hinweise per Twitter. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, sich mit anderen SEO-Experten in unterschiedlichen Gruppen auszutauschen.
 

Es gibt also viele verschiedene Möglichkeiten, sich über aktuelle Änderungen zu informieren. Empfehlenswert ist ein Mix aus allen erwähnten Möglichkeiten, da in vielen Fällen nur eine Informationsquelle nicht ausreichend ist.

Tipps für die Vorbereitung auf Google Core Updates

Wie bereits erwähnt werden die Google Core Updates oftmals unangekündigt und unbestätigt durchgeführt, weshalb es auch fast unmöglich ist, im Voraus die perfekten Vorbereitungen zu treffen. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, sich auf anstehende Updates vorzubereiten um auch langfristige Erfolge zu erzielen. Welche das genau sind, werden wir in den folgenden Abschnitten aufzeigen. 

Inhalte aktuell halten

Aktuelle Inhalte sind ein wichtiger Faktor, sowohl nach als auch vor jedem Update. Hierbei ist es ratsam, wichtige Seiten mit Fokus-Keywords regelmäßig auf ihre Aktualität zu überprüfen. Aktuelle Inhalte signalisieren Google, dass die Inhalte dieser Seite weiterhin relevant und erwähnenswert sind. Zum einen hat es einen positiven Einfluss auf die Platzierung in den Suchergebnissen, kann das Nutzerinteresse durch aktuelle Inhalte steigern und damit die Verweildauer und die Reputation der Webseite weiter erhöhen.

Qualitative und hochwertige Inhalte veröffentlichen

Ein weiterer wichtiger Tipp für die Vorbereitung auf Google Core Updates sind zu jedem Zeitpunkt qualitative und auch hochwertige Inhalte. Das Stichwort in diesem Fall sind die E-E-A-T Eigenschaften. Das Ziel jedes Webseitenbetreibers sollte daher sein, die bestmöglichen Inhalte für die Nutzer anzubieten. Auch die Selbstbewertung von Inhalten kann dabei sehr hilfreich sein. Wie wichtig dieser Faktor ist, wird ebenfalls oft in anderen Foren von Webmastern oder auch von John Mueller selbst erwähnt. 

Die Ladezeiten (Core Web Vitals) im Blick behalten

Ein weiterer wichtiger Tipp ist die Prüfung der Ladezeiten und besonders die Core Web Vitals. In diesem Bereich gibt es häufige Änderungen, die äußerst relevant sein können. Sowohl bei der Erhebung von diesen Felddaten als auch bei der Gewichtung wird es ständig neue Änderungen geben. Aus diesem Grund ist auch eine regelmäßige Überprüfung ratsam.

Eine mobile optimierte Webseite bereitstellen

Auch eine mobile optimierte (mobile-friendly) Webseite ist eine gute Vorbereitung auf alle anstehenden Core Updates. Besonders aufgrund des schnellen digitalen Fortschritts im Bereich der Hardware-Entwicklung, aber auch wegen des stetigen Wachstums der Anzahl der mobilen Breitbandanschlüsse, ist und wird das Thema von mobile optimierten Webseiten immer wichtiger. Es ist daher sehr empfehlenswert, vor jedem angekündigten Update einen „Mobile-Friendly“ Test durchzuführen, um mögliche Probleme effizient und wirksam zu beheben.

Fazit: mit SEO-Grundlagen bestens vorbereitet auf Updates

Der Sinn hinter diesen Google Core Updates ist, das Suchererlebnis der Nutzer zu verbessern. Auch wenn diese Updates oftmals unangekündigt auftreten, hat man nichts zu befürchten, solange die SEO-Grundlagen und die Best Practice Empfehlungen von Google selbst befolgt werden.

Um auch langfristige Erfolge zu erzielen, ist es daher wichtig, aktuelle und qualitativ hochwertige Inhalte bereit zu stellen. Außerdem muss eine Webseite auch in einem guten technischen Zustand, keine langen Ladezeiten aufweisen sowie für verschiedene Endgeräte optimiert sein. 

Allerdings muss auch gesagt sein, dass eine 100% Vorbereitung auf die Google Core Updates oftmals nicht möglich ist. Besonders wenn diese ohne Vorwarnung oder Ankündigung durchgeführt werden.

Hilfreiche Tipps und Tricks von SEODeutschland
Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter